Sicherheit
durch
Selbstverteidigung

Die Geschichte des Wing Tsung-Systems

Wing Tsung (WT) ist eine chinesische Kampfkunst, die vor ca. 200-300 Jahren in China von Frauen entwickelt wurde. Ziel war es, ein System zu entwickeln, das es möglich machen sollte, auch gegen kräftigere Gegner zu bestehen und sie möglichst schnell und effektiv kampfunfähig zu machen.

Neben der waffenlosen Selbstverteidigung mit Wing Tsung sowie der Verteidigungskunst mit Waffen - genannt Escrima, geht es im Kampfkunstzentrum Süssen bzw. in der Schule Ebersbach auch um Fitness und Gesundheit. Aktuelle Kurse diesbezgl. finden sie unter der Rubrik "Angebote".

Die Trainingszeiten der o.g. Schulen sowie eine Auflistung weiterer angegliedeter Wing Tsung Schulen, die zum Verbund von Sifu Henry Müller gehören, findet man unter der Rubrik "Schulen".

Sifu Henry Müller betreibt seit ca. 35 Jahren Kampfkunst, davon seit 24 Jahren Wing Tsung und ist Mitbegründer der WMAA (World Martial Arts Alliance)


Sifu Müller ist einer der höchstgraduierten Lehrer (5.Meistergrad) der WMAA in diesem Selbstverteidigungssystem und ist verantwortlicher Koordinator für die Slowakei. Der eigene Trainerstamm umfasst mehrere hochqualifizierte WT-Trainer/-innen, die sowohl im Kampfkunstzentrum Süssen, als auch in der Schule in Ebersbach unterrichten.